Wasserstoff: Konzepte aus dem Industriepark Höchst

Innovative Konzepte rund um den Energieträger Wasserstoff

Die innerstädtische Mobilität in Europa ist für 40 Prozent der CO2-Emissionen aus dem Straßenverkehr verantwortlich. Wasserstoff-Busse können diese drastisch reduzieren: Eine Flotte von 400 Wasserstoff-Bussen würde CO2 Emissionen von rund 50.000 Tonnen jährlich einsparen – das entspricht den Emissionen von 20.000 Einfamilienhäusern.

Doch nicht nur in der Mobilität der Zukunft ist die emissionsfreie Energieversorgung machbar. Wasserstoff kann in Kombination mit Fotovoltaik auch zur Energieversorgung von Gebäuden eingesetzt werden.

Infraserv Höchst entwickelt mit anderen Partnern zur Zeit innovative Konzepte rund um den Energieträger Wasserstoff.

Im Wasserstoffzentrum im Industriepark Höchst fallen 30 Millionen Nm3 Wasserstoff jährlich an.

  • Per Pipeline wird er zur Multikraftstoff-Tankstelle am Industriepark transportiert.
  • Mit diesem Wasserstoff und entsprechender Infrastruktur könnten beispielsweise 400 Busse emissionsfrei betrieben werden.

 
  • RSS