Unternehmenssicherheit

Während die Werkfeuerwehr unmittelbar am Einsatzort tätig ist, hält sich die Unternehmenssicherheit im Hintergrund bereit. Noch ist nicht sicher, ob die Einsatzstelle weiter abgesperrt werden muss oder ob es sogar einen Sirenenalarm in Industriepark gibt. Wenn das der Fall ist, blockiert die Unternehmenssicherheit die Zufahrtstore und Straßen zu den gewarnten Bereichen, damit niemand in eine mögliche Gefahrenzone hineinfahren kann.

Die Tätigkeiten der Unternehmenssicherheit im Rahmen eines Brandes oder auch eines Stoffaustritts sind nur ein Bruchteil der breiten Palette an Aufgaben, die die Abteilung insgesamt hat. Die Unternehmenssicherheit stellt den Schutz von Anlagen und Personen im Industriepark Höchst sicher und ist somit etwas wie die Polizei des Standortes – sie ist allerdings unbewaffnet und darf keine Bußgelder verhängen.

Zu den Aufgaben der Unternehmenssicherheit gehören die

  • Eingangs- und Ausgangskontrollen an den Toren
  • Überwachung von Anlagen und Gebäuden
  • Kontrollgänge, teilweise in Begleitung eines Diensthundes
  • Überprüfung und Überwachung von Sicherheits- und Schutzeinrichtungen
  • Verhinderung und Abwehr von Einbrüchen, Werkspionage oder Überfällen
  • Kontrolle der Funktionstüchtigkeit aller Noteinrichtungen, Warn- und Alarmanlagen
  • Überprüfung eingegangener Alarmmeldungen vor Ort
  • Schließdienste
  • Abriegelung einer Gefahrenzone ggf. Abriegelung der Werkstore
  • Lotsendienste für externe Gefahrenabwehrkräfte sowie Behördenvertreter
  • Ermittlungsdienste bei sicherheitsrelevanten Vorkommnissen, z. B. Befragung von Personen, Absicherung von Unfallstellen und Dokumentation

Bei vielen dieser Aufgaben arbeitet die Unternehmenssicherheit intensiv mit der Polizei der Stadt Frankfurt oder der angrenzenden Gemeinden zusammen.

Wie geht es weiter? Zum Notfallmanagement

 
  • RSS