Engagement und Spenden

Beitrag zum Gemeinwohl

Ob Schulen unterstützt, Vereine gefördert oder Wissenschafts-Communities aufgebaut werden: Unternehmen des Industrieparks Höchst engagieren sich in den unterschiedlichsten Themenfeldern und bekennen sich damit zu ihrer sozialen Verpflichtung.

Engagement des Standortbetreibers

Dem gesellschaftlichen und sozialen Umfeld an seinem Standort Höchst fühlt sich Infraserv als Betreiber des Industrieparks Höchst in besonderer Weise verbunden. Dazu gehören gute nachbarschaftliche Beziehungen zu den Vereinen, Institutionen und Anwohnern. Gegenseitiges Verständnis und Akzeptanz sowie eine positive Einbettung in seine Nachbarschaft sieht das Unternehmen als wichtige Voraussetzung für seine Geschäftstätigkeit an.

Mit einer ausgewogenen Spendenpolitik will Infraserv einen Beitrag zum Gemeinwohl im Frankfurter Westen leisten und die Akzeptanz für den Chemie- und Pharma-Standort in der Nachbarschaft verbessern. Über das Spendenkonzept werden jährlich rund 75.000 Euro ausgeschüttet.

Mehr zum Engagement von Infraserv Höchst

Engagement der Unternehmen am Standort

Infraserv Höchst übernimmt als Standortbetreiber gesellschaftliches Engagement auch im Namen der Standortgesellschaften. Dennoch lassen es sich viele Firmen nicht nehmen, auch selber in den angrenzenden Stadtteilen und darüber hinaus aktiv zu sein.

Mehr zum Engagement der Unternehmen

 

Spendenantrag stellen

Formular für Vereine und Institutionen des Ortsbezirkes 6 und Kelsterbach zur Beantragung von finanzieller Unterstützung nach dem Spendenkonzept von Infraserv Höchst

  • RSS