27.10.2017, Pressemeldungen

Zurück

Vorhang auf für die „Traumfabrik“ am Samstag, 4. November

Kinovorführungen im Peter-Behrens-Bau

Der Lichthof des denkmalgeschützten Peter-Behrens-Baus wird in diesem Jahr wieder zum festlichen Kinosaal: Infraserv Höchst lädt zusammen mit der Medienwerkstatt Höchst zur „Traumfabrik“ ein. Für Nachbarn und Mitarbeiter des Industrieparks Höchst werden zwei aktuelle Kinofilme angeboten. Dieses Mal finden beide Vorstellungen am Samstag statt:

Kinder mit Spaß am Kino sind am Samstagnachmittag, 4. November um 16 Uhr zum Animationsfilm „Sing“ aus dem Jahr 2016 eingeladen. Der Film entführt sie in die Welt des Theaters. Der Koala Buster Moon muss um das Überleben seines Theaters kämpfen und hat eine IdeeĀ….

Aber auch erwachsene Kinofans kommen auf ihre Kosten: Um 19.30 Uhr wird „La La Land“ mit Emma Stone und Ryan Gosling gezeigt. In dem Musical-Drama geht es um Liebe und Karriere im harschen Showbusiness von Hollywood. Der Film hat 2016 gleich sechs Oscars gewonnen.

Für die beiden Kinovorstellungen stehen jeweils 100 Plätze zur Verfügung.
Am Donnerstag, 2. November zwischen 8.30 Uhr und 12 Uhr
können Interessierte bei der Infraserv-Unternehmenskommunikation unter der Telefonnummer 069 305-18974 Karten reservieren.


Bitte nennen Sie dabei Ihren vollen Namen und den Ihrer Begleitung; für Kinder muss jeweils der Name der erwachsenen Begleitperson genannt werden.

Die Karten können jeweils eine Stunde vor Beginn der Vorstellung am Besucherempfang Tor Ost des Industrieparks abgeholt werden. Hierbei ist die Vorlage des Personalausweises erforderlich. Für Kinder sollte, soweit vorhanden, ein Kinderausweis mitgebracht werden.


Infraserv Höchst mit Sitz in Frankfurt am Main ist als Betreiber technisch anspruchsvoller Infrastrukturen Partner für Unternehmen der Chemie- und Pharmabranche sowie verwandter Prozessindustrien. Mit Kompetenz und Erfahrung bei Standortbetrieb, -management und -beratung schafft Infraserv Höchst Standortvorteile für die Kunden. Das Unternehmen, das unter anderem den Industriepark Höchst betreibt, bietet Leistungen in den Bereichen Site Services, Energien, Entsorgung und Logistik an.

Als hundertprozentige Tochtergesellschaften gehören Infraserv Logistics und Provadis Partner für Bildung und Beratung zur Infraserv Höchst-Gruppe.

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter und 156 Auszubildende. Zur Infraserv-Höchst-Gruppe gehören rund 2.500 Mitarbeiter und 193 Auszubildende. Im Jahr 2016 erzielte Infraserv Höchst inklusive der Tochtergesellschaften einen Umsatz von rund 945 Millionen Euro.

Der Industriepark Höchst ist Standort für rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten im Industriepark. Das Gelände ist 460 Hektar groß; davon sind noch 50 Hektar frei für Ansiedlungen. Die Unternehmen im Industriepark investierten im Jahr 2016 insgesamt rund 341 Millionen Euro am Standort. Die Summe der Investitionen beträgt seit dem Jahr 2000 rund 6,99 Milliarden Euro.

Sämtliche Pressemitteilungen und -fotos von Infraserv Höchst gibt es auch im Internet unter http://www.infraserv.com. Die Rufnummer der Presse-Hotline: 069 305-5413.


Kontakt:

Kirsten Mayer
Infraserv Höchst
Telefon: +49 69 305-14500
Telefax: +49 69 305-80025
kirsten.mayer@infraserv.com

 
  • RSS