23.05.2017, Pressemeldungen

Zurück

Beruf oder Studium: Welcher Weg ist der richtige für mein Kind?

Neuer Elternratgeber von Provadis gibt wertvolle Tipps für die frühzeitige Berufsorientierung

Wie soll es nach dem Schulabschluss weitergehen? Eine Frage, mit der sich Jugendliche und ihre Eltern rechtzeitig beschäftigen sollten. Denn ein erfolgreicher Einstieg in das Berufsleben und eine gelungene Berufswahl hängen nicht allein von guten Noten ab. Eine frühzeitige Berufsorientierung und die Unterstützung der Eltern sind oft entscheidend. Wer rechtzeitig die vielen Angebote der Berufs- und Studienorientierung nutzt, hat es leichter bei der Berufswahl und kann spätere Enttäuschungen verhindern.

Broschüre zur Berufsorientierung speziell für Eltern
Nicht nur für die Jugendlichen, auch für die Eltern, deren Berufsstart in der Regel Jahre zurück liegt, ist es nicht immer einfach, sich in der Fülle an Angeboten zurecht zu finden. Als Hilfestellung bei der Orientierung hat Provadis einen „Elternratgeber Berufsorientierung“ (Download unter www.provadis.de/ausbildung/berufsorientierung) mit Tipps, wichtige Hinweise und Fakten rund um einen erfolgreichen Berufseinstieg zusammengestellt. Einen Schwerpunkt bilden interessante Fakten rund um die Berufswelt und die Möglichkeiten in der chemischen und pharmazeutischen Industrie. „Wir haben im Dialog mit Eltern immer wieder festgestellt, dass hier eine praxisorientierte, branchenbezogene Hilfestellung gewünscht wird“, erklärt Dr. Karsten Rudolf, Bereichsleiter Bildungs- und Forschungsprojekte/Marketing Provadis Gruppe. „Es kommt darauf an, sich nicht nur über die Berufe und die späteren Entwicklungsmöglichkeiten zu informieren, sondern auch den Lerntyp richtig einzuschätzen.“

Mit Provadis beruflich durchstarten
Der Bildungsexperte Provadis, Hessens größtes Ausbildungsunternehmen mit der zweitgrößten dualen Hochschule des Bundeslandes, bereitet pro Jahr rund 1.400 junge Menschen über eine duale Ausbildung auf den Einstieg in das Berufsleben in der Industrie vor. Mehr als 1.100 Studenten absolvieren zurzeit die praxisorientierten Bachelor- und Masterstudiengänge an der Provadis Hochschule am Industriepark Höchst. Für die frühzeitige Berufsorientierung in der chemisch-pharmazeutischen Industrie bietet Provadis ein umfangreiches Programm für Eltern und Schüler an: vom Tag der offenen Tür, über Berufsorientierungstage, MINT-Feriencamps und -Workshops bis zu Bewerbungstrainings und Schnuppertests. Wer sich genauer informieren möchte, findet unter www.provadis.de/ausbildung/berufsorientierung alle Daten und Termine.

Wer sich gerne individuell zur Prüfungsvorbereitung beraten lassen möchte, kann sich auch persönlich an Jürgen Möller von Provadis wenden, per Telefon unter 069-305-83622 oder unter juergen.moeller@provadis.de.


Zum Vergrößern bitte anklicken!

Der Elternratgeber Berufsorientierung gibt wertvolle Tipps für die frühzeitige Berufsorientierung. © Provadis 2017


Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH ist ein Unternehmen der Infraserv-Höchst-Gruppe. Mit rund 1.400 Auszubildenden und über 3.100 Weiterbildungsteilnehmern an den Standorten Frankfurt und Marburg gehört Provadis zu den führenden Anbietern von Bildungsdienstleistungen in Hessen. Rund 400 internationale Kunden nutzen in Partnerschaften und Kooperationen das Know-how von Provadis auf den Gebieten der Aus- und Weiterbildung, der Personal- und Organisationsentwicklung und bei der Entwicklung von E-Learning-Konzepten.
An der Provadis Hochschule studieren über 1.100 Studenten in dualen und berufsbegleitenden Studiengängen mit international anerkannten Bachelor- und Masterabschlüssen.



Kontakt:

Frau  Alexandra Breiner
Infraserv Höchst
Telefon: +49 69 305-82876
Telefax: +49 69 305-80025
alexandra.breiner@infraserv.com

 
  • RSS