FerienForscher: Kinder entdecken Wissenschaft

Experimente im Schulungslabor geben einen spielerischen Einblick in Naturwissenschaften

Naturphänomene machen viele Kinder neugierig: Warum können Pfefferkörner tanzen? Wie entsteht Nebel? Warum kann Spülmittel ein Boot antreiben?

Eigene naturwissenschaftliche Forschungen konnten Kinder aus dem Umfeld des Industrieparks und von Mitarbeitern des Industrieparkbetreibers Infraserv Höchst im Rahmen des „FerienForscher“-Tages betreiben. Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren können einen halben Tag lang in einem „echten“ Ausbildungslabor vor den Toren des Industrieparks Höchst einen halben Tag im Labor experimentieren und naturwissenschaftlichen Prinzipien auf die Spur kommen.

In einem „echten“ Ausbildungslabor vor den Toren des Industrieparks Höchst konnten die kleinen Forscher einen halben Tag im Labor experimentieren und naturwissenschaftlichen Prinzipien auf die Spur kommen.

In diesem Jahr finden die FerienForscher in der letzten Ferienwoche jeweils von 9-13.30 Uhr statt. Neugierige Nachwuchsforscher sollten in der Woche vom 31. Juli Ausschau halten, wenn das Höchster Kreisblatt wieder Plätze verlost.

Spannende Experimente

Mit Experimenten wie ,das schwebende Gespenst“, die „Luftwaage“, „Leuchtendes Wasser“ oder „der flüssige Igel“ wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, naturwissenschaftliche Prinzipien ganz anschaulich zu erleben – so wird ihr Interesse an Naturwissenschaften geweckt und vertieft. Ausgerüstet mit Schutzbrillen und Laborkitteln im Mini-Format führen die kleinen Forscher den größten Teil der Experimente unter Aufsicht selbst durch und erfahren so ganz unmittelbar mehr über naturwissenschaftliche Prinzipien wie Magnetismus, das Gewicht von Luft und die Chemie des Wassers.

Die „Ferienforscher“ finden in den Schulungslaboren statt, in denen auch die Auszubildenden des Industrieparks das Laborhandwerk lernen. Das halbtägige Programm wird vom Standortbetreiber Infraserv Höchst organisiert und unter der Aufsicht der Agentur Tiger-Tatze durchgeführt, deren Team besondere Expertise für Veranstaltungen mit Kindern im Bereich der Naturwissenschaft besitzt. In den Sommerferien 2015 fanden insgesamt fünf FerienForscher-Tage statt, 19 Plätze wurden an Kinder aus der Nachbarschaft des Industrieparks verlost.

 
FerienForscher-Logo in Jubiläumsfarben

Veranstalter

Das „FerienForscher“-Programm wurde 2012 von Infraserv Höchst entwickelt. Es soll das Interesse für die Geheimnisse der Naturwissenschaften bei Kindern im Grundschulalter wecken. Mit der Durchführung der Tagesveranstaltungen und der Aufsicht während der Veranstaltungen wurde die Event-Agentur TigerTatze beauftragt, die sich auf naturwissenschaftliche Kinderprogramme spezialisiert hat.

  • RSS